218? 218! Oder doch 2014 …

Wer einfach eine Zahl in den (virtuellen) Raum wirft, startet unweigerlich ein Assoziationsspiel. Was fällt Dir bei dieser Zahl ein? Historiker denken (vielleicht) an das Ende des Kriegs der zwischen dem Römischen Reich und den Parthern. Kaiser Macrinus erkaufte damals mit hohen Tributzahlungen den IV Friedensvertrag von Artabanos.

Frauenrechtlerinnen denken (vielleicht) den Protest gegen den §218, der es 1971 auf den Titel des damals großen Sterns schaffte. Freunde amerikanischer Autos landen (möglicherweise) beim 1994er Ford Mustang GT, dessen Fünfliter-V8 genau 218 PS zur Verfügung stellte. Freunde deutscher Autos ladnen vermutlich eher bei Fahrzeugen von Mercedes (S-Klasse W126 als 380 SE) oder BMW, die fast bis in die Gegenwart ebenfalls gern mit dieser Leistungsangabe aufwarten.

Ich lande bei der Anzahl der Artikel, die ich bis zum heutigen Tage 2013 in meinem größeren Auto-Blog veröffentlicht habe. Auf der Suche nach geeigneten Themen für meinen Jahresrückblick, den ich dort am Silvestertag veröffentlichten werde, bin ich diese Artikel durchgegangen. Einige besondere Artikel dafür herauszugreifen ist gar so nicht einfach.

Denn im inzwischen fast völlig zurückliegenden Auto-Jahr habe ich ziemlich viel erlebt. Spontan fällt mir die ADAC Oldtimer-Rallye Hessen-Thüringen ein. Dank Opel konnte ich dort mit einem Rekord Cabrio teilnehmen und erfahren, wie positiv Menschen auf einen alten Opel reagieren.

Wenn ich überlege, welcher Artikel in der Publikumsreaktion vorne lag, dann lande ich bei meiner Medienkritik über einen „Vergleichstest“ Mercedes gegen BMW. Das ZDF, als öffentlich-rechtlicher Sender eigentlich zu Qualität verpflichtet, hat sich mit diesem Beitrag Ende Oktober ziemlich blamiert. Ich, zumindest für Einige, dazu wohl den richtigen Ton getroffen.

Ebenfalls in der Publikumsgunst weit vorne lag mein Testbericht zum Dacia Sandero Stepway. Dank google & selten co. findet dieser Artikel bis heute fast täglich 100 Leser. Ähnlich gefragt ist auch mein Testbericht des neuen Mazda 3, den ich als Diesel testen konnte.

Trotzdem zeigen alle Beispiele mir, warum bloggen so spannend ist. Deshalb, auf ein Neues in 2014. Mal gucken, wie viele Artikel ich dann hinbekomme.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.